Erstellt am 02. März 2016, 05:34

von Martin Kalchhauser

Beruhigende Polizei-Erfolge. Martin Kalchhauser über Einbruchsserien und ihre Aufklärung.

Es ist ein mühsames „Spiel“. Die Polizei ist bei Ermittlungen gegen Einbrecher(-Banden) immer einen Schritt hinten. Logisch! Erst dann, wenn etwas passiert ist, beginnt ihre Arbeit.

Angesichts der Serie von Einbrüchen in öffentliche Einrichtungen (Freizeitzentren) und Vereinsgebäude in den vergangenen Monaten äußerte ein Polizist im Gespräch mit der NÖN jüngst die Hoffnung, dass bei derartigen Serien mit der erfolgreichen Ausforschung in einem Fall oft eine ganze Reihe von Verbrechen „aufgehen“.

Vor kurzem gab es im Bezirk Hollabrunn einen solchen Erfolg, mit dem auch eine Reihe von Taten in unserem Bezirk geklärt sind. Jetzt wurde ein 47-jähriger Horner samt seinen Komplizen ausgeforscht. Auf ihr Konto gehen 14 Einbrüche und weitere Straftaten im Vorjahr.

Es ist zu hoffen, dass die Ermittlungserfolge anhalten. Nicht nur, weil man der Polizei den Erfolg gönnt. Vielmehr, weil solche Erfolge den Glauben in die Sicherheit zurückgeben können. Einbrüche werden nie zu verhindern sein. Aber es ist beruhigend, wenn wenigstens ein Teil davon geklärt wird.