Erstellt am 22. Dezember 2015, 13:44

von Maximilian Köpf

Die lange Zeit gut nutzen.

Mit einem Auge schielt er schon auf die 1. NÖN Landesliga, daraus macht SKE-Trainer Gerhard Hirsch gar keinen Hehl. Den Aufstieg um jeden Preis möchten er und der Verein aber nicht riskieren. Das wäre im Frühjahr ohnehin übertrieben.

Im Fußball ist immer alles möglich – darum lieben wir ihn ja. Mit etwas Glück redet Eggenburg noch um den Titel mit. Realistisch gesehen, wird die Hirsch-Truppe aber mit dem Aufstieg nichts zu tun haben. Ebenso wenig muss sich der SKE fürchten, hinten reinzurutschen. Dem Achtplatzierten Amaliendorf fehlen sieben Punkte auf den Siebenten Eggenburg – und selbst dort rechnet man mit einem ruhigen Frühjahr.

In der kurzen Sommervorbereitung bleibt keine Zeit, grundlegende Dinge zu ändern, im Winter schon eher. Und der SKE hat jetzt ganz viel Zeit. Im Grunde hat die Mannschaft eine halbjährige Vorbereitungszeit für die nächste Saison vor sich, kann ausgiebig zusammenfinden, Fehler ausmerzen, Stärken schärfen, Neues lernen und Talente verbessern. Auch der von Hirsch hochgelobte Nachwuchs kann jetzt besser denn je eingebaut werden. Eine selten gute Gelegenheit. Diese Möglichkeit sollte ausgenutzt werden.