Erstellt am 15. Juni 2016, 04:05

von Bernd Dangl

Eggenburger Trendwende. Bernd Dangl über das bärenstarke Saisonfinish des SK Eggenburg.

Vor zwei Monaten hingen in Eggenburg die Köpfe tief. Der Frühjahrsstart lief nicht wie gewünscht, der SKE rangierte mit Platz sieben im Niemandsland der Tabelle. Doch dann drehte eine Entscheidung alles um. Eggenburg trennte sich von Trainer Gerhard Hirsch, installierte zum wiederholten Male Kapitän Sebastian Schmidt als Interimstrainer und plötzlich lief es wie am Schnürchen.

Sieben Siege aus acht Runden, 24:6 Tore und eine Auferstehung vom bereits als Transfer-Flop abgestempelten Legionär Vojtech Schulmeister, der plötzlich zum Top-Goalgetter avancierte und sich im Saisonfinish noch zu Platz zwei der Liga-Schützenliste bombte!

Plötzlich hat Eggenburg sogar die 1. NÖN Landesliga im Visier. Auch, wenn sich der SKE in der bevorstehenden Relegation gegen Bruck/Leitha als Underdog sieht: Wer so einen Lauf hat, der muss sich auch vor Bruck nicht fürchten. Und selbst dann, sollte diese, überraschend aufgetauchte Chance nicht genützt werden, besteht kein Grund, zur Traurigkeit.

Alleine die Tatsache, dass bis auf Friedrich Zandl das aktuelle Team zusammenbleibt, starke Neuzugänge geholt wurden und mit Karl Plank ein richtiger Fachmann auf der Trainerbank Platz nimmt, macht schon Lust auf nächste Saison. Egal, wo immer der SKE dann auch spielt …