Horn

Erstellt am 05. April 2017, 02:34

von Bernd Dangl

Ein dickes Fragezeichen. Bernd Dangl über das „Wir bleiben in Horn“ der Hondas.

Irgendwie ist‘s nicht ganz glaubwürdig, wenn Horn-Obmann Yoji Honda alle angeblichen Abwanderungsgelüste seiner Crew aus Horn dementiert. Er mag schon recht haben, dass sich am Status quo vielleicht nicht gleich etwas ändern wird. Dass er aber davon spricht, eine Partnerschaft nach den bisher vereinbarten drei Saisonen – also im Sommer 2018 – sei durchaus vorstellbar, setzt über diese angesprochene Verlängerung ein dickes Fragezeichen.

Denn, wie war das schnell noch einmal? Wollte Big Boss Keisuke Honda nicht binnen fünf Jahren Europa erobern? Da wär‘s ja fast logisch, dass die Partnerschaft nicht bereits nach drei Jahren wieder endet. Oder?

Fakt ist, dass Horn verdammt ist, den Klassenerhalt zu schaffen. Denn gelingt der nicht, dann werden die Japaner ganz schnell die Lust an Horn verlieren. Andererseits, und auch das muss den japanischen Investoren zu denken geben, ist die aktuelle Fan-Resonanz ein Wahnsinn.

Nur 900 Zuschauer fanden sich im Stadion ein. Wann, wenn nicht jetzt – Horn war aktuell Zweiter der Rückrunden-Tabelle – kommen denn die Leute ins Stadion? Auch das mag ein Grund sein, dass Honda & Co. vorerst gar nicht ausbauen wollen. Und solange diese Investition fehlt, fehlt‘s auch an der Glaubwürdigkeit, dass es die Japaner wirklich ernst meinen mit ihren Ansagen.