Erstellt am 09. März 2016, 04:14

von Bernd Dangl

Eiskalte Waldviertler. Bernd Dangl über fehlende Emotionen bei Horns perfektem Rückrunden-Auftakt.

Nichts Neues nach der ersten Frühjahrsrunde in der Ostliga: Die Spitzenteams Horn und Vienna siegten, „Verfolger“ Stadlau ließ Zähler liegen. Ein spielerisches Feuerwerk war der Auftritt Horns gegen die harmlosen Rapid Amateure nicht. Souverän aber allemal.

Bis auf Kleinigkeiten ließ der Tabellenführer nichts zu, hatte das Geschehen jederzeit im Griff und schlug eiskalt zu. Apropos „eiskalt“: natürlich sind Temperaturen um den Gefrierpunkt alles andere als einladend, sich ein Fußballspiel live zu geben – angesichts der Tatsache, dass sämtliche Ligen unterhalb der Regionalliga meisterschaftstechnisch noch pausieren, sind 1200 Zuschauer enttäuschend.

Fans aufgewacht: Horn ist Tabellenführer, zuhause eine Macht und die Rapid Amateure nicht gar so ein unattraktiver Gegner wie andere Zweiermannschaften. Wann, wenn nicht jetzt, kommen endlich mehr als die obligaten 1000-1300 Zuschauer?

Hoffentlich schon beim nächsten Heimspiel! Denn da kommt‘s zum Kracher gegen die Vienna, die ihrerseits eine stattliche Fanabordnung mitnehmen wird. Schon alleine deswegen – und damit es nicht das Flair eines Auswärtsspiels für Horn hat – ist Unterstützung im Stadion angesagt. Aber bitte nicht nur passiv, sondern auch lautstark und aktiv!