Erstellt am 27. Januar 2016, 04:28

von Martin Kalchhauser

Entscheidungen voll mittragen!. Martin Kalchhauser über die aktuellen Wahlen der Feuerwehren.

Die derzeit stattfindenden Wahlen der Kommandos in den 104 Feuerwehren im Bezirk Horn sind wichtige personelle Weichenstellungen für fünf Jahre.

Während es in einigen Fällen eine fast verzweifelte Suche nach neuen Köpfen gab, mussten sich anderswo Kandidaten einer echten Wahl stellen.

Wo es nur einen Wahlvorschlag gab, gab es verschiedene Grade der Zustimmung. Wenn auch in einem solchen Fall eine einzige Stimme (!) zur Wahl reichen würde, werden manche wohl über ihre „magere“ Ausbeute von nur knapp mehr als 50 % der Stimmen nachdenken.

Nicht jeder kann ein 100-prozentiges Ergebnis wie jenes in Horn einfahren. Zum Glück ist auch die unsinnige Übung, sich selbst nicht zu wählen, am Aussterben. Und es ist keine Schande, in einem „Zweikampf“ nur knapp Erster zu sein.

Entscheidend ist: Der Ausgang der Wahl ist nicht nur zu akzeptieren, sondern auch von allen mitzutragen – ohne Wenn und Aber. Nur wenn alle Kräfte einer Truppe an einem Strang (und in dieselbe Richtung!) ziehen, kann es fünf Jahre lang gute Arbeit geben.

>> Hier geht's zu allen Feuerwehr-Wahlberichten aus dem Bezirk und aus NÖ!