Erstellt am 06. Januar 2016, 04:58

von Martin Kalchhauser

Ohne Umweg Ziel erreicht. Martin Kalchhauser über die Bestellung des neuen Geraser Polizeikommandanten.

Seit 26 Jahren ist Herbert Giglinger, der neue Kommandant der Polizeiinspektion Geras, bereits im Exekutivdienst tätig. Dass er nun endlich an die Spitze der Truppe im strategisch für den Bezirk Horn äußerst wichtigen Bereich Geras rückte, war eine gute Entscheidung.

Kurios ist ja, dass die Übernahme des Kommandos der Polizei Weitersfeld durch den Horner einst durch „höhere Gewalt“ vereitelt wurde. Giglinger hatte bereits das Ernennungsdekret als Nachfolger Martin Klukas in Händen. Dann setzte das Innenministerium eine Schließungswelle in Bewegung, der 2014 auch die PI Weitersfeld zum Opfer fiel.

Jetzt war in Geras die Nachfolge Alfed Wagners zu regeln. Vielleicht wäre der neue Kommandant nun ohnehin auf „seine“ Inspektion, wo er seit 2002 Dienst macht, zurückgekehrt. So gesehen hat er sich vielleicht einen „Umweg“ erspart.

In Geras steht mit dem neuen Chef einer an der Spitze, der die Inspektion und ihren Rayon wie seine Westentasche kennt – bei Herausforderungen wie der aktuellen Einbruchsserie in der Region sicher kein Nachteil!

Zum Thema: