Erstellt am 24. Februar 2016, 04:44

von Martin Kalchhauser

Punktgenau am richtigen Weg. Martin Kalchhauser über die Erfolgsstory Lehrlingsstiftung.

Bei der Gründung 1998 von vielen skeptisch beäugt („Brauch ma des?“), ist die Lehrlingsstiftung Eggenburg zu einer beispielhaften Erfolgsstory geworden. 95 Jugendliche sind derzeit hier in Ausbildung. Und wenn es mehr Geld und mehr Platz gäbe, wäre wohl auch ein deutlicher Ausbau möglich.

Die Entwicklung seit der Jahrtausendwende hat gezeigt, dass die Einrichtung nötiger ist denn je. Ganz abgesehen vom Umstand, dass hier auch Lernschwachen geholfen wird, die am „ersten Arbeitsmarkt“ unter die Räder kommen würden: Entgegen den Beteuerungen und Bemühungen der Politiker sinkt das Image der Lehre. Immer weniger Betriebe investieren Zeit und Geld in die Ausbildung und in die Nachwuchspflege.

Wenn auch die neuen Räume im Zuge der aktuellen Erweiterung schon wieder verplant sind, bedeuten sie doch eine ebenso große Chance wie die aktuelle langfristige Finanzierungszusage bis 2020.

Es ist zu erwarten (oder zu befürchten?), dass wir die Lehrlingsstiftung danach sogar noch viel notwendiger brauchen werden als jetzt.