Erstellt am 20. April 2016, 04:14

von Bernd Dangl

Scheidung einer „Ehe“. Bernd Dangl über die Trennung SK Eggenburg-Trainer Gerhard Hirsch.

Im Herbst bezeichnete Gerhard Hirsch sein Engagement in Eggenburg als „Ehe“. Demzufolge kam‘s jetzt zur Scheidung. Vielleicht unerwartet – nachdem gerade noch beide Seiten signalisiert hatten, weiter zusammenarbeiten zu wollen.

Überraschend war dieser Schritt allerdings nicht. Zu unterschiedlich war die Zielsetzung. Während der SKE wohl froh ist, dass Image des ewigen Abstiegskandidaten endgültig ad acta gelegt zu haben und sich als etabliertes Team in der 2. Landesliga West wohlfühlt, sprach Hirsch offen über das Nahziel 1. NÖN Landesliga. Natürlich strebt jeder nach höchstem sportlichen Erfolg, doch ob Eggenburg so unbedingt, koste es, was es wolle, rauf will? Eher nicht …

Dass Interimscoach Sebastian Schmidt auch eine ideale Dauerlösung wäre, ist klar, nur: Er selbst will noch nicht, auch wenn er jetzt zum wiederholten Male Feuerwehrmann spielen muss. Für ihn hat die Spielerkarriere noch Priorität.

Arbeitslose Trainer und daher potenzielle Kandidaten gibt‘s ohnehin genug, doch einer läge praktisch auf der Hand: Karl Plank ist nicht nur gebürtiger Eggenburger, sondern hat bei Horn, Gmünd und Waidhofen bewiesen, dass er mit jungen Spielern perfekt arbeiten kann. Und von denen hat der SKE schließlich nicht zu wenige …