Horn , Waidhofen an der Thaya

Erstellt am 07. Februar 2018, 02:23

von Bernd Dangl

Tohuwabohu um ein Tor. Bernd Dangl über eine seltsame Tor-Findung in der Waldviertler Schülerliga.

Schiedsrichter sind Teil des Fußballs und unabdingbar. Oft sind Missgeschicke der Spielleiter halt schwerwiegender und entscheidender, als wenn ein Fußballer mal daneben haut. Dennoch sollten ihnen genauso Fehler zugestanden werden, wie den Kickern selbst.

Dass ein Schiedsrichter dann aber einen Treffer übersieht, so geschehen bei der Waldviertler Schülerliga-Ausscheidung in Waidhofen, ist dann zu viel des Guten. Auch, wenn keine Absicht dahintersteckte: Wer die Regeln nicht gut genug kennt, oder dem bereits ein Kinder-Fußballspiel zu schnell ist, der sollte die Pfeife ruhen lassen.

Denn diese krasse Fehlentscheidung bedingte danach das Tohuwabohu, dass der Verband aus dem 100 Kilometer entfernten St. Pölten die endgültige Tor-Entscheidung zugunsten der NMS Horn treffen musste.

Jetzt werden sich vielleicht manche denken: „Egal, eh nur Kinder …“ Diese Einstellung wäre fatal. Gerade beim Nachwuchs muss Fair-Play an erster Stelle stehen, geschoben und betrogen wird bei den Großen ohnehin genug.

Ein Lob gehört dem Schiri dennoch: Er stand zu seinem Fehler und ermöglichte somit, dass doch noch alles gut wurde – davon können sich einige seiner oft kritikresistenten Kollegen eine Scheibe abschneiden.