Erstellt am 11. November 2015, 03:12

von Bernd Dangl

Trainer-Duell verbalen Fouls. Bernd Dangl über das Duell der Trainer Gerhard Hirsch gegen Manfred Mayer.

Da fahren ordentliche Geschütze auf: Eggenburg-Trainer Gerhard Hirsch und sein Vor-Vorgänger, der jetzige Schrems-Coach Manfred Mayer schenken sich nichts, tragen rund um die von Hirsch angezettelte Tormanntrainer-Debatte einen verbalen Kleinkrieg aus (siehe Seite 73 der dieswöchigen Horner NÖN-Printausgabe).

Dass sich Mayer, der in Eggenburg seit dem Aufstieg in die 2. Landesliga eine Legende ist, die provokante Aussage Hirschs, wonach „Eggenburg zum ersten Mal einen ‚richtigen‘ Tormanntrainer“ hätte, nicht gefallen lassen würde, war klar. Egal, ob Hirsch Namen nannte oder nicht. Mayer war acht Jahre lang Coach des SKE, sein Sohn Christoph jahrelang für die Torhüter zuständig. Klar, dass er die Aussage von Hirsch auf sich bezieht. Da fehlte dem Neo-Trainer das Gespür.

Diplomatischer gibt sich Obmann Enrico Tretzmüller, der die Aussagen von Hirsch als „unglücklich“ bezeichnet und versucht, Frieden zu stiften – zu spät, Hirsch und Mayer werden wohl keine Freunde mehr.

Zusätzliche Brisanz im Duell Hirsch gegen Mayer liefert die sportliche Situation. Beide Teams blieben im Herbst hinter den Erwartungen zurück, liegen punktegleich acht Zähler hinter Herbstmeister Rohrendorf. Will ein Team nochmals vorne anklopfen, wäre „Scharfschießen“ angesagt. Aber nicht verbal, sondern sportlich!