Erstellt am 23. März 2016, 04:24

von Bernd Dangl

Über den Kampf zum Erfolg. Bernd Dangl über Horns Schlüssel zum Sieg im Schlager gegen die Vienna.

Hätte Horn bei Nachzügler Oberwart nicht verloren, sondern den Pflichtsieg, den man von einem Meisterkandidaten erwarten darf, eingefahren, betrüge der Vorsprung auf die Vienna jetzt bereits vier Punkte. Andererseits: Wäre Horn im Burgenland nicht so unterirdisch aufgetreten, hätte sich diesmal wohl nicht jeder der gescholtenen Kicker seinen Allerwertesten so dermaßen aufgerissen.

Denn gewonnen hat Horn den Schlager über den Kampf. Die spielerische Leistung war zwar okay, dass der verletzte Stefan Rakowitz in der Offensive aber massiv abgeht, war offensichtlich. So ist derzeit der erst 19-jährige Ivan Ljubic das Um und Auf, reißt die Routiniers rund um sich mit.

Stichwort Disziplin: Wie cool ein Aleksandar Djordjevic, am Platz nicht gerade ein Kind von Traurigkeit, im Duell gegen Osman Bozkurt blieb, war ein Schlüssel zum Erfolg. Denn „Djordji“ montierte den Ex-Horner dermaßen ab, dass der nur mehr mit sich und den Fan-Schmähungen haderte, ehe er in der Nachspielzeit zunächst die Nerven, danach einen Faustkampf gegen den Spielertunnel verlor.

Das alles zeigt, dass der Titelkampf immer mehr zur Kopfsache wird. Jetzt muss Horn beim NÖ-Derby in Amstetten cool bleiben. Sonst kann die Tabellenführung schnell wieder weg sein, der psychische Druck weiter steigen.