Erstellt am 17. Februar 2016, 05:04

von Martin Kalchhauser

Unsicherheit kostet Nerven. Martin Kalchhauser über Ärger mit fragwürdigen Gutscheinen.

Die „music night“ Eggenburg hat die Erwartungen, die es beim Start 2013 gab, erfüllt, für viele sogar übertroffen. Das Konzept, mit sommerlichen Montagabend-Veranstaltungen den schwachen Wochenbeginn in der Gastronomie auszugleichen, hat sich bewährt.

Jetzt könnte den Wirten ihr Engagement vergällt werden. Denn sie haben drei Jahre lang ihre jährlichen Gutscheine der Kontrollinstanz AKM benützt. Diese gelten für einen Tag für Veranstaltungen. Wo? „Veranstaltungslokal oder- platz“ steht auf dem Formular. Die Meinung der Wirte, als „Platz“ sei auch der Platz vor dem Lokal (Schanigarten, Gehsteig, angrenzender öffentlicher Platz) zu verstehen, steht in Frage.

Abgesehen von drohenden Nachzahlungen, die mehrere hundert Euro pro Abend ausmachen können: Hier ist der Willkür Tür und Tor geöffnet. Wer bestimmt, welcher „Platz“ erlaubt ist und welcher nicht?

Die rasche Intervention über die Wirtschaftskammer kann vielleicht den aktuellen Fall bereinigen. Eine dauerhafte Lösung sieht aber anders aus. Rechtssicherheit ist gefragt!