Erstellt am 16. März 2016, 03:54

von Bernd Dangl

Vorm Schlager unter Druck. Bernd Dangl über den unerwarteten Ausrutscher des SV Horn.

Mit dem hat niemand gerechnet! Da verliert der SV Horn beim Letzten Oberwart und verspielt zugleich die Tabellenführung in der Regionalliga Ost – und das ausgerechnet vor dem großen Schlager gegen den schärfsten Aufstiegskonkurrenten Vienna!

Natürlich war der Treffer der Burgenländer nicht regulär, wie Videomitschnitte beweisen, dennoch: Als Titelaspirant muss man die Klasse haben beim Letzten zu gewinnen. Da darf es einfach keine Ausreden geben.

Fast schon wahnwitzig sind auch die Kommentare auf Facebook, gepostet gleich nach Schlusspfiff: Da verdammen just die die Mannschaft als Erster, die bei einem Sieg euphorisiert durch die virtuelle Welt laufen. Peinlich! Nicht mehr peinlich, sondern schon vielmehr krank ist, wenn sich, anscheinend auf Fußballwetten spezialisierte Poster bei Horn über die Niederlage „beschweren“, ein ausländischer User, dem Team gar einen „Flugzeugabsturz inklusive kollektiven Tod der Spieler“ wünschte – da müssen Konsequenzen her …

Konsequenzen muss auch Trainer Hans Kleer ziehen. Denn auch er weiß, dass eine Niederlage gegen die Vienna schon fatale Folgen haben kann. Nicht nur, dass Horn dann fünf Punkte hinten läge. Vor allem wäre Horn elf Runden vor Schluss moralisch total am Boden.