Erstellt am 25. August 2015, 10:02

von Martin Kalchhauser

Windparks in der Zielgeraden?. Martin Kalchhauser über die wieder aufflammende Debatte über die Windparks.

Nach dem grünen Licht der Gemeinden Brunn, Meiseldorf und Sigmundsherberg für die geplanten Windparks im Bereich des Bezirks Horn in den einzelnen Gemeinderäten ist es ruhig geworden. Der sommerlichen Flaute wurde jetzt von den Windpark-Gegnern ein Ende gesetzt.

Wirklich neue Argumente gibt es zwar von keiner der beiden Seiten, doch die Gegner der Windräder in den Waldviertler Wäldern müssen sich mit ihren Anliegen des Natur-, Landschafts- und Tierschutzes wieder in Erinnerung rufen – notfalls mit Aktionismus. Denn die Zeit spielt gegen sie.

Bestätigt das Land alle Umwidmungs-Entscheidungen der Gemeinden (und alles andere wäre eine Überraschung), sind die potenziellen Betreiber der Windparks ihrem Ziel einen wichtigen Schritt näher. Wenn auch die Umweltverträglichkeitsprüfung eine letzte große Hürde für die Projekte darstellt, ist unter der Hand von optimistischen Windpark-Befürwortern schon vom „Einbiegen in die Zielgerade“ die Rede.

Man darf sich auf einen stürmischen Herbst gefasst machen.