Erstellt am 08. September 2015, 10:45

von Bernd Dangl

Zuhause hui, auswärts pfui. Bernd Dangl über die zwei bisher gezeigten Gesichter des SV Horn.

Drei Heimspiele, drei Siege. Dazu der Erfolg im Cup über Ritzing. So souverän sich der SV Horn bisher daheim präsentierte, so enttäuschend liest sich die Auswärtsbilanz mit zwei Punkten aus drei Partien. Der letzte Auswärtssieg datiert übrigens schon vom 27. Februar!

Niemand erwartet, dass Horn auswärts alles in Grund und Boden schießt. Was man sich von einem Titelanwärter aber erwarten darf, ist, dass er die Klasse hat, eine spielerisch limitierte Truppe wie die Neusiedler geduldig auszuspielen.

Dazu kommt: sowohl für Trainer Hans Kleer als auch für Sportdirektor Reinhard Vyhnalek passten manche Herren zu sehr auf ihre weiße Wäsch‘, also das Trikot, auf. Kein Rutschen, kein Gras fressen …

Genau das wird aber in den kommenden Spielen notwendig sein. Denn Horn ist der absolute Top-Favorit in der Liga. Hier gibt der Gegner meistens mehr als die berühmten 100 Prozent.

Apropos 100 Prozent: Horn ist – und das ist kein Geheimnis – zum Aufstieg verdammt. Dazu reicht es nicht, nur daheim schön zu spielen. Das sollten jetzt alle begriffen haben. Das, und dass sie diesem Aufstiegsdruck gewachsen sind, müssen die Spieler nun endlich einmal zeigen. Auch auswärts.