Erstellt am 27. Februar 2016, 05:19

von NÖN Redaktion

Land NÖ fördert Projekt: Für Bewegung und Begegnung. Land Niederösterreich fördert Projekt „Schulhof“ in Röschitz. Kinder dürfen mitplanen.

Bei der Feier in St. Pölten dabei: VS-Lehrerin Gerlinde Menner, Kathrin Kurz, Katharina Daffert, Landesrätin Barbara Schwarz, Julia Gschweicher, Elternvereinsobfrau Brigitte Kratzer, Landeshauptmann-Stv. Wolfgang Sobotka, Elisabeth Manschein, VS-Direktorin Elfriede Fleischhacker, Margit Tiller und Bürgermeister Christian Krottendorfer (hinten, v.l.) mit den Kindern Jakob Tiller, Anna-Sophie Krottendorfer, Hannah Kratzer, Konstanze Krottendorfer, Emanuel Kurz und Samuel Manschein (davor, v.l.). Foto: Erich Marschik  |  NOEN, Erich Marschik
Röschitz war (mit 15 Personen!) als einzige Gemeinde aus dem Bezirk bei der Auftaktveranstaltung der Aktion „Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung“ in St. Pölten dabei. Grund: Das Land fördert das Projekt „Schulhof“, bei dem ein neuer Spielplatz entsteht. Landesrätin Barbara Schwarz überreichte Urkunden an die 30 Gemeinden, die gefördert werden.

Das Besondere: Planung und Realisierung erfolgen unter Miteinbeziehung der Kinder als künftige Nutzer. „So findet bereits im Frühling eine ,Spielforscher-Werkstatt‘ mit Kindern auf der künftigen Spielplatzfläche am ,Schulhof‘ statt“, erklärt Bürgermeister Christian Krottendorfer. „Damit auch der naturnahe Aspekt nicht zu kurz kommt, folgt im Herbst dann auch noch eine ,Pflanz-Werkstatt‘ zur Begrünung.“

Der Projektgruppe, die sich aus den Pädagoginnen der VS Röschitz sowie Eltern und Gemeindemandataren zusammensetzt, ist es ein Anliegen, mit dem neu gestalteten Freiraum einen „Ort der Bewegung und der Begegnung“ zu schaffen, die Kommunikation in der Gemeinde (Schule) zu fördern, Raum für Erholung zu bieten und Sicherheit zu gewährleisten.