Erstellt am 19. März 2016, 05:24

von NÖN Redaktion

Landjugend-Prämierung: Junge Truppe holte Gold. Riesenerfolg für Meiseldorfer, aber auch Röschitz und Burgschleinitz-Kühnring waren erfolgreich.

Gold für die Landjugend Meiseldorf: Landesobmann Harald Hochedlinger, Landesrat Stephan Pernkopf, Heidrun Müller (Raiffeisen), Andreas Stefan, Cornelia Zehetgruber, Johann Lang (Raiffeisen), Kammerpräsident Hermann Schultes, Landtagspräsident Gerhard Karner und LJ-Landesleiterin Sandra Zehetbauer (von links). Foto: Marcella Wallner  |  NOEN, Marcella Wallner
Beim Projektmarathon, an dem 2015 insgesamt 58 Landjugend-Teams teilgenommen hatten, waren die Horner sehr erfolgreich. Am „Tag der Landjugend“ in St. Pölten gab es einmal Gold und zweimal Silber für den Bezirk Horn.

Innerhalb von 41,195 Stunden hatten die Jugendlichen ein von der Gemeinde vorgegebenes Projekt umzusetzen. Die Meiseldorfer, die jüngste Gruppe im Sprengel Eggenburg, holten mit dem Projekt „Die vier Säulen des Zusammenhalts“ in Form der Errichtung von Infotafeln in der Gemeinde Gold.

Zwei Silber-Trophäen gingen ebenfalls in den Eggenburger Sprengel. Die LJ Burgschleinitz-Kühnring, die den Freibereich des Kindergartens „umbaute“, bekam das begehrte Edelmetall ebenso wie die LJ Röschitz. Letztere hatte bei der Verschönerung des Ortsbildes erfolgreich Hand angelegt.