Maria Dreieichen

Erstellt am 15. April 2017, 04:33

von NÖN Redaktion

Barock traf Licht und Schatten. Autorin Andrea Riemer mit Ensemble der Militärmusik NÖ in der Wallfahrtskirche zu Gast.

Ein BenefizLesungsKonzert fand in der Basilika Maria Dreieichen statt. Unser Bild zeigt Veranstalterin Andrea Riemer mit Gastgeber Pater Michael Hüttl (vorne) und den Musikern Karoline Binder, Patrick Höllerer, Jennifer Stoll, Susanne Koller, Gabriel Artmayr (von links), einem Bläserensemble der Militärmusik Niederösterreich.  |  NOEN, Foto: Martin Kalchhauser

„Für mich ist die literarische Auseinandersetzung mit der Vielfalt von Licht und Schatten seit einigen Jahren ein wesentliches Thema“, meint die niederösterreichische Schriftstellerin Andrea Riemer. Sie präsentierte in der Basilika gemeinsam mit einem jungen Bläserensemble der Militärmusik NÖ eine Version ihres Programmes „Der Magie begegnen … eine Reise in den Kosmos von Licht und Schatten“.

Ausgangspunkt des Programmes ist der biblische Schöpfungsmythos. Es umfasst je sechs Texte zu Fragen wie Licht und Musik, Natur, Liebe. Natürlich lässt die mittlerweile in Berlin lebende Schriftstellerin auch nicht die Schattenseiten aus. So finden sich Gedanken zu Schattenräumen, -zeiten und -welten im tiefgängigen Programm, das auch auf Alltäglichkeiten zum Thema eingeht.

„Ich arbeite sehr gerne mit jungen Menschen“

Andrea Riemer tritt gerne mit jungen Ensembles auf: „Ich arbeite sehr gerne mit jungen Menschen. Sie beflügeln und inspirieren mich, und ich kann ihnen etwas von meinen Gedanken mitgeben. Das ist wesentlich für eine gedeihliche künstlerische und auch menschliche Zusammenarbeit. Für mich ist beides miteinander verbunden.“

Mit der Militärmusik NÖ verbindet Riemer eine längere Zusammenarbeit. Das Bläserquintett begleitete die Texte mit einem anspruchsvollen Barockprogramm von Georg Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach und Georg Philipp Telemann.

Diese Zusammenarbeit findet im Herbst eine Fortsetzung. Die Künstlerin hat NÖ zu ihrem Schwerpunkt für ihre halbszenischen Lesungen und Lesungskonzerte auserkoren. Ab Mai wird sie gemeinsam mit künstlerischen Freunden vier Abende unter dem Motto „movimento“ im Stift Altenburg gestalten.

Mehr dazu unter www.andrea-riemer.de/kalender2017.