Erstellt am 05. Oktober 2015, 09:24

von NÖN Redaktion

Ordensschwester verwechselte Pedal. Pkw krachte gegen Baum: Totalschaden! Vier leicht Verletzte Insassen.

Foto: FF Mold  |  NOEN, FF Mold

Die Wallfahrtskirche Maria Dreieichen war am Sonntag, 4. 10., kurz nach Mittag das Ziel einer vierköpfigen Gruppe aus Wien. Doch statt in der Basilika landete das Quartett im Horner Klinikum.

Fahrerin verwechselte die Pedale

Am Steuer des VW Polo saß zum Zeitpunkt des Unfalles um etwa 12.30 Uhr eine 76-jährige Ordensschwester. Sie lenkte das Auto den steilen Zufahrtsweg zum ehemaligen Gasthof Stödtner hinauf und wollte sich rechts, unmittelbar vor der Kirche, einparken.

Dabei stieg sie nach eigenen Angaben statt auf das Brems- auf das Gaspedal. Der Pkw mit Automatikgetriebe machte einen Satz nach vorne und landete an einem Kastanienbaum.

Zum Glück keine Fußgänger unterwegs!

Zum Glück waren zum Zeitpunkt des Geschehens dort keine Fußgänger unterwegs. Denn der Anprall war so heftig, dass das Fahrzeug total beschädigt wurde und die Airbags auslösten.

Die Fahrerin, ein 75-jähriger Pater, der als Beifahrer mit an Bord war sowie zwei im Fonds des Autos sitzende Ordensschwestern (53 und 66 Jahre alt) wurden leicht verletzt.

Das Rote Kreuz, das mit drei Fahrzeugen, darunter dem Notarzteinsatzfahrzeug, anrückte, versorgte alle und transportierte sie ins Landesklinikum Horn.

Zwei stationäre Aufnahmen im Spital

Der Pater und die 66-Jährige mussten im Horner Spital stationär aufgenommen werden. Die anderen beiden Unfallopfer konnten dieses nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Die FF Mold, die mit drei Fahrzeugen und 21 Helfern im Einsatz stand, sicherte und barg das Fahrzeug.