Erstellt am 06. Januar 2016, 04:58

von Martin Kalchhauser

Neuer Chef für Polizei in Geras. „Heimvorteil“ für Kommandant: Herbert Giglinger (47) macht bereits seit 2002 in Inspektion Geras Dienst.

Bezirkspolizeikommandant Günther Brinnich (links) beglückwünschte Kontrollinspektor Herbert Giglinger zur neuen Funktion als Kommandant der Polizeiinspektion Geras. Foto: Eduard Reininger  |  NOEN, Eduard Reininger
Der größte Polizei-Rayon des Bezirks hat einen neuen Chef. Herbert Giglinger wurde in dieser Funktion – nicht unerwartet – zum Nachfolger Alfred Wagners, der sich in den Ruhestand verabschiedete.

Sechs Gemeinden im Norden des Bezirks und 300 km2 Fläche gehören zur PI Geras, auf der 15 Beamte Dienst versehen.

„Der gesamte Grenzverlauf des Bezirks liegt in unserem Bereich“, meint Giglinger zu den Herausforderungen, die ihn als Chef erwarten. Sein Vorteil: Den Bereich kennt der Horner, der schon seit 2002 („eine halbe Ewigkeit!“) hier Dienst versieht, sehr gut.

Ende 2013 war Giglinger übrigens als neuer Chef der kleinen Inspektion Weitersfeld vorgesehen, die aber im Zuge der Reform 2014 wegrationalisiert wurde …
 

Zur Person: Herbert Giglinger

  • Geboren am 8. 7. 1968 in Horn, hier aufgewachsen und wohnhaft

  • Ausbildung: Volks- und Hauptschule; 1990 Eintritt in den Gendarmeriedienst

  • Berufliche Stationen: Hagenbrunn, Sigmundsherberg (1995 – 2000), Mödling (Fachkurs), Retz; ab 1. 9. 2002 am Posten Geras; ab 1. 9. 2004 Stellvertreter des Kommandanten Franz Poindl; interim. Leitung der Polizeiinspektion 2006 bis 2008; dann 1. Stellvertreter des Kommandanten Alfred Wagner

  • Privat: seit 2002 mit Gattin Elisabeth verheiratet, 3 Kinder (11, 9 und 5)