Erstellt am 25. Mai 2016, 06:04

von Martin Kalchhauser

Neuer ist "Traumauto". Rettungsfahrzeug angeschafft - 106.000 Euro investierte das Rote Kreuz in den VW Crafter. Ansprüche werden bestmöglich erfüllt.

Die Sanitäter Thomas Aschauer, Georg Kirbes, Gerda Silberbauer, Natascha Moritz-Pfabigan, Andrea Lest-Polster und Martin Zimmermann (von links) mit einem Teil der Ausrüstung des neuen Eggenburger Rettungsautos, einem VW Crafter.  |  NOEN, Martin Kalchhauser

Optimale Arbeitsbedingungen für die Rettungssanitäter bietet der neue 160 PS starke VW Crafter, der seit kurzem in der Rotkreuz-Ortsstelle Eggenburg im Einsatz steht.

Die Investition von 106.000 Euro – deutlich mehr als für die als Rettungswagen (RTW) im Einsatz stehenden Hochdach-VW-Busse – kann Kommandant Martin Zimmermann rechtfertigen: „Wir hatten in den vergangenen Jahren verschiedene Automarken im Einsatz und waren nicht zufrieden. Es war uns aber vor allem wichtig, dass wir viel Platz haben, weil wir ja mit dem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) zusammenarbeiten und auch Schwerverletzte und -kranke betreuen und transportieren.“

Ausgerüstet ist der neue RTW u. a. mit einer speziell gefederten Schwebetrage, einem Kinder-Rückhaltesystem und einem Spineboard (für heikle, schonende Bergungen).

Rund 30 Freiwillige machen derzeit in der Eggenburger RK-Ortsstelle Dienst. „Aber wir suchen immer freiwillige Helfer“, ergänzt Zimmermann. „Interessenten für die im Herbst startende Sanitäterausbildung können sich bei mir unter 0664/6214324 melden!“

Das neue Einsatzfahrzeug erhält im Anschluss an die Messe zum „Tag des Lebens“ am Sonntag, 29. 5., 9.30 Uhr, den kirchlichen Segen. Danach laden die Mitarbeiter des RK Eggenburg zu Fahrzeugbesichtigung und Agape.