Horn

Erstellt am 18. Januar 2018, 04:05

von NÖN Redaktion

Maier startete „Bezirkstour“: Es geht ums Mandat. Jürgen Maier wirbt um persönliche Stimmen bei der Wahl: „Ich bitte nicht für mich, sondern für den Bezirk!“

Startete im Kreise seines Kandidatenteams durch und begann die Bezirkstour: Landtagsabgeordneter Jürgen Maier (Mitte) mit Christian Krottendorfer, Irene Mantler, Margarete Jarmer, Cornelia Weiß, Eva Kainrath, Günther Wieland, Maria Weber, Dominik Wagerer, Natascha Mang und Matthias Zotter (von links).  |  ÖVP/Herbert Gschweidl

Beste Stimmung herrschte beim Auftakt zur „Jürgen Maier-Bezirkstour“ der Volkspartei im Bezirk Horn mit dem engagierten Kandidatenteam, das den Spitzenkandidaten und amtierenden Landtagsabgeordneten in seiner Wahlwerbung und in der zentralen Bitte um möglichst viele persönliche Vorzugsstimmen für Jürgen Maier unterstützt.

Und dieser formulierte gleich das klare Ziel der Volkspartei: „Bei dieser Landtagswahl am 28. Jänner geht es um das Bezirksmandat für unsere Region, für unsere Gemeinden. Genau dieses Mandat haben wir aber nur dann, wenn möglichst viele Menschen mit ihrer Vorzugsstimme Jürgen Maier persönlich ankreuzen. Darum bitte ich euch: Nicht für mich, sondern für den Bezirk!“

Bürgermeister Franz Huber stellte dieses Anliegen aller VP-Gemeindeteams schon bei der Begrüßung in den Mittelpunkt, während auch Landesrat Ludwig Schleritzko – er stieß zu späterer Stunde von einer Veranstaltung im Weinviertel dazu – noch einmal diese Bitte unterstrich.

„Der Bezirk Horn braucht einen kompetenten Vertreter im Landtag. Jürgen Maier ist erfahren, hat Handschlagqualität und ist bestens vernetzt. Und ganz ehrlich: Auch ich als Verkehrslandesrat brauche einen kompetenten Verkehrssprecher, der gerade die Anliegen unserer Region bestens kennt“, warb der amtierende Landesrat für „seinen“ Horner Bürgermeister.