Röschitz

Erstellt am 29. Juli 2016, 05:33

von Martin Kalchhauser

Winzer auch bei den Rieslingen top!. Nach Salonerfolgen mit „Grünem“ nun auch mit zweitwichtigster Sorte erfolgreich.

Regina Stift und Sonja Frischauf mit Top-Rieslingen: „Auszeichnungen sind auch für Kunden wichtige Bestätigung.“  |  NOEN, Foto: Martin Kalchhauser

„Best of Riesling“ heißt der größte Vergleichskampf auf dem Gebiet dieser Sorte im deutschen Bundesland Rheinland-Pfalz. Zwei Röschitzer Winzer reihten sich mit jeweils 90 von 100 Punkten in der Kategorie „Klassisch trocken“ in die Besten dieses Bewerbs ein.

Die tolle Note erhielt von der Jury der Riesling „Stoaraun“ des Weingutes Sonja und Ernst Frischauf, das damit erstmals bei diesem Bewerb angetreten war. Ebenfalls 90 Punkte gab es für den „Riesling vom Urgestein“ des Winzerhofs (Regina und Franz) Stift.

Die Freude, beim Bewerb, bei dem 2.600 Weine aus 14 Ländern, drei Kontinenten und 27 Weinbaugebieten eingereicht wurden, ist groß. „Es ist interessant, zu wissen, wo man liegt, nicht nur in Österreich“, meint Regina Stift. Sonja Frischauf: Deutschland ist bei den Rieslingen Weltspitze – schön, dass einige Top-Betriebe aus Österreich in etwa gleichauf liegen.“