Röschitz , Wien

Erstellt am 23. September 2016, 06:01

von NÖN Redaktion

Röschitzer Winzer Ruttenstock im „Schlossquadrat“. Nach Christoph Berger geht wieder ein Röschitzer Jungwinzer in Wien ins Rennen.

Jungwinzer Mathias Ruttenstock ist heuer einer der sechs Finalisten der Schlossquadrat-Trrophy. Sechs junge Salon-Winzer rittern dabei von Oktober 2016 bis zum 16. Mai in Wien um den Sieg.  |  NOEN, Foto: Max Hammel

Mit Mathias Ruttenstock geht dieses Jahr wieder ein Röschitzer als einer der beiden Vertreter des Weinbaugebiets Weinviertel ins Rennen um den Sieg bei der Schlossquadrat-Trophy.

Sechs Salon-Jungwinzer sind ab dem 11. Oktober – der Vertreter aus Röschitz macht dabei gleich den Anfang! – im Restaurant Gergely’s im fünften Wiener Gemeindebezirk dabei, wenn es darum geht, Interessierten einen Abend lang die eigenen Top-Weine zu präsentieren und dann am 16. Mai 2017 im Finale zu glänzen.

Antreten werden beim aktuellen Bewerb:

Matthias Ruttenstock, Röschitz (Weinviertel), 11. 10.

Victoria Gottschuly, Höflein (Carnuntum), 8. 11.

Hannes Hofer, Gumpoldskirchen (Thermenregion), 10. 1.

Ralph Waldschütz, Sachsendorf (Kamptal/Wagram), 14. 2.

Christoph Rieger, Hagenbrunn (Weinviertel)

Stefan Tauchmann, Soechau (Vulkanland Steiermark), 11. 4.

Für den Röschitzer liegt die Latte hoch. Sein Winzerkollege Christoph Berger hatte beim Bewerb 2015 den Sieg davon getragen. Schon der Umstand, dass Ruttenstock heuer unter den sechs Finalisten ist, darf aber als toller Erfolg gewertet werden.