Erstellt am 24. September 2015, 04:32

von Gerhard Baumrucker

Rosarium ziert Platz im Zentrum. Platz eins im Waldviertel und Platz vier landesweit im Blumenschmuck-Wettbewerb.

Vizebürgermeisterin Elisabeth Gröschel dankte Manuela Ehrenberger, Steven Kusdat, Margit Pernerstorfer, Julia Peinschab (stehend von links) und Isabella Bauer-Schatzberger (vorne mit Marie und Emma) für ihre Unterstützung beim Blumenschmuck-Wettbewerb.  |  NOEN, Gerhard Baumrucker

Bei der alljährlich stattfindenden Aktion "Blühendes Niederösterreich" der Landwirtschaftskammer Niederösterreich konnte Gars auch heuer wieder hervorragende Platzierungen erringen. So wurde unter den Waldviertler Gemeinden in der Gruppe 800 bis 3.000 Einwohner der erste und in Folge im Landeswettbewerb der vierte Platz erreicht.

„Maßgeblichen Anteil an dieser positiven Bewertung hatte sicherlich die Gestaltung der Grünfläche auf dem Dreifaltigkeitsplatz“, stellte Vizebürgermeisterin Elisabeth Gröschel fest. „Und was mich dabei besonders freut, dass dies auf Initiative und Kosten der Anrainerfirmen Lavendel & Rosen, Blubb & Bell und Kurkonditorei Ehrenberger erfolgte.“

Der Dreifaltigkeitsplatz -  eine wahre Augenweide

Es wurde ein Rosarium mit rund 50 verschiedenen Rosenstöcken und drei Rosenbögen als Umrahmung der dortigen Grünfläche angelegt. „Wir drei Sponsorfirmen haben an die tausend Euro investiert, um Gars noch ein wenig schöner zu machen als es schon ist“, sagte Margit Pernerstorfer.

Dieser Teil des Dreifaltigkeitsplatzes mit Blumeninsel, Rosarium, Rosenbögen, Springbrunnen und Bänken ist jetzt eine wahre Augenweide und zu einem gemütlichen Plätzchen zum Ausruhen geworden.