Rosenburg-Mold

Erstellt am 08. Februar 2018, 08:44

von Redaktion noen.at

Das war knapp: Leitschiene verhinderte Fahrzeugabsturz.

Zu einer Fahrzeugbergung wurden die Feuerwehren Rosenburg und Horn alarmiert. Eine Fahrzeuglenkerin war auf der glatten Fahrbahn von der Straße abgekommen und gegen eine Leitschiene geschlittert. Zum Glück riss diese nicht gänzlich ab - so blieb der Pkw schließlich knapp vor einer steilen Böschung hängen.

Die alarmierte Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, entfernte einen Steher der abgerissenen Leitschiene. Dann konnte der Pkw mit der Seilwinde zurück auf die Straße gezogen werden. Danach wurde das Fahrzeug auf das Wechselladefahrzeug gezogen und abtransportiert. Nach rund einer Stunde konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden.