Horn

Erstellt am 20. Juli 2016, 05:00

von Martin Kalchhauser

Bundesheer sprang für Rettungsflug ein. Patient und Ausrüstung zu schwer. Flug nach St. Pölten umgeleitet.

Der Bundesheer-Hubschrauber mit dem Horner Patienten nach der Landung am Dach des Universitätsklinikums St. Pölten.  |  NOEN

Für einen speziellen Patiententransport wurde am 12. Juli ein Bundesheer-Helikopter der Type Agusta Bell angefordert. Er brachte einen 18-jährigen Patienten der Intensivstation des Landesklinikums Horn nach St. Pölten. Ursprüngliches Ziel wäre das AKH Wien gewesen …

In der für Interhospitalflüge umgebauten, geräumigen Agusta Bell gibt es für Arzt und Sanitäter optimale Bedingungen.  |  Bundesheer/Wiederstein

Mehr in der Printausgabe der Horner NÖN!