Erstellt am 02. November 2015, 08:04

von Martin Kalchhauser

Starkes Zeichen der Unterstützung. Besucher erlebten bei Benefizkonzert für das Mobile Hospiz im Bezirk Horn dank Marlyn & Stern sowie Barbara Stöckl einen großartigen Abend.

Eric Spitzer-Marlyn, Lisa Stern, Roswitha Helwig, Barbara Stöckl, Claudia Ulmer, Daniel Maurer. Foto: Martin Kalchhauser  |  NOEN, Martin Kalchhauser
Ausverkauft war das Horner Vereinshaus am Benefizabend zugunsten des Mobilen Hospizes im Bezirk Horn. Die heimische Gruppe Marlyn & Stern sowie die Moderatorin und Autorin Barbara Stöckl begeisterten die Besucher mit ihren Beiträgen. Obfrau Roswitha Helwig und ihr Team, angeführt von Organisatorin Christine Zeiner und ihren engagierten Ehrenamtlichen, durften sich über ein deutliches Zeichen der Unterstützung und Wertschätzung ihrer Arbeit freuen.

Tolle Leistungen der Akteure des Abends

Neben den gewohnt perfekten musikalischen Darbietungen der Musiker – Lisa Stern und Eric Spitzer-Marlyn mit Claudia Ulmer und Daniel Maurer agierten in Höchstform – gab es auf der Bühne sehr persönliche Worte Barbara Stöckls. Sie beschränkte sich in Horn nicht nur auf Leseproben aus ihrem Buch „Wofür soll ich dankbar sein?“ Die Schirmherrin der Hospizbewegung in Österreich trug sehr persönliche Worte und wertvolle Anregungen zum Abend bei.

Bei Tombola wurden die Eintrittskarten zu Losen

In der Pause überreichten Gerhard Waschl und seine Kollegen von der FCG-Fraktion der Polizei im Bezirk Horn einen 2.235 Euro-Scheck an den Hospiz-Verein. Es handelt sich bei dieser Summe um den Erlös aus dem Spätsommerfest in Geras. Bei der Tombola am Ende der Veranstaltung gab es Stöckl-Bücher und Marlyn & Stern-CDs zu gewinnen. Die Eintrittskarten waren dabei zugleich die Lose. Gemeinsam mit dem ebenfalls per Los ermittelten „Glücksengerl“ Michaela Leitner spielte Hospiz-Aktivist Karl Busta aber auch einen attraktiven, vom Burgschleinitzer Fotografen Reinhard Podolsky zur Verfügung gestellten Hauptpreis, ein großformatiges Landschaftsfoto im Wert von 600 Euro, aus. Dieses konnte Liane Aubrunner aus Neukirchen mit nach Hause nehmen. Am Ende gab es auf der Bühne und im Publikum nur strahlende Gesichter.