Erstellt am 05. Mai 2016, 05:04

von NÖN Redaktion

Straße als Präsent. Zum 85. Geburtstag des Baumeisters wurde die bisherige Industriestraße in „Franz-Graf-Straße“ umbenannt.

»Das alte Horn«, so bezeichneten Baumeister Franz Graf (Mitte) und dessen Sohn Stefan Graf (rechts) das Keramikbild, das ihm die Stadtgemeinde Horn zum 85. Geburtstag überreichte, »denn bei einer neueren Stadtansicht wären von uns erbaute Gebäude zu sehen.« Bürgermeister Jürgen Maier (3.v.r.), Vizebürgermeisterin Gerda Erdner (Dritte von links) und die Mitglieder des Bauausschusses Robert Lochner, Josef Rieffer (von links) und Manfred Daniel gratulierten zum Geburtstag und zur Straßen(um)benennung. Foto: Stadtgemeinde Horn/Edith Gruber  |  NOEN, Stadtgemeinde Horn/Edith Gruber
Anlässlich seines 85. Geburtstags erhielt Baumeister Franz Graf seine eigene Straße. Das Areal des Bauunternehmens Leyrer+Graf wird nach Erlass der erforderlichen Verordnung des Gemeinderates in seiner Sitzung am 23. Juni auf der Landkarte mit der Bezeichnung „Franz-Graf-Straße 1“ zu finden sein.

Stadtchef-Dank an wahren „Selfmademan“

Um dem geschäftstüchtigen Baumeister eine besondere Ehre zu erweisen, ließen sich Bürgermeister Jürgen Maier und der Gemeinderat Spezielles einfallen: Die Umbenennung der im Westen der Stadt befindlichen Industriestrraße in „Franz-Graf-Straße“. „Die Umbenennung einer Straße kommt nur sehr selten vor“, erklärte Maier „noch seltener passiert dies zu Lebzeiten des Namensgebers.“

Umso mehr freute sich Graf über diese Ehre und lud anlässlich seines Geburtstagsjubiläums seine wichtigsten Wegbegleiter ein. „Betriebsgeschehen ist menschliches Geschehen“, eröffnete er die Feier und bedankte sich bei seinen Mitarbeitern und Kollegen.

Als wahrer „Selfmademan“ bezeichnet der Bürgermeister den bodenständigen Unternehmer, der als Schulabbrecher aus Geldnot eine Lehre in der Baubranche abschloss und eine insolvente Firma mit über 4,5 Millionen Schilling zu einem der erfolgreichsten Konzerne der Baubranche machte.

317 Personen haben bei Leyrer+Graf Arbeitsplatz

Eineinhalb Jahre, 14 Grundstücke, zehn Hektar, zehn Besitzer sowie 96 Gespräche und Sitzungen musste Graf in Kauf nehmen, um seine Baufirma in Horn neu aufzubauen. „Zu meinen engsten Mitarbeitern hatte ich ständig Vertrauen und sie wussten auch, dass sie sich auf mich verlassen konnten“, schilderte der Jubilar, der in seinem Unternehmen mittlerweile über 1.500 Personen beschäftigt, davon 317 am Standort Horn.

Vor drei Jahren übernahm Sohn Stefan Graf den Betrieb und baut das Unternehmen weiter aus. „Im wahrsten Sinne des Wortes wird nun aufgestockt“, beschreibt Stefan Graf die Erweiterung des Bürogebäudes.
„Und möglicherweise schon ab Herbst führt auch die Bundesstraße unmittelbar zum Firmenareal“, so Maier. Diese mündet dann direkt in die Franz-Graf-Straße.