Erstellt am 02. Februar 2016, 09:20

von NÖN Redaktion

Tierischer Fund: Ausgebüchster Emu wieder zu Hause!. Entlaufener Straußenvogel sorgte für Aufregung im Bezirk Horn. Am Montag konnte geklärt werden, das der Vogel aus einem privaten Gehege ausgebüchst war.

 |  NOEN, Symbolbild

Der rund 150 Zentimeter große Laufvogel war zuerst auf der Landesstraße zwischen Schloss und Ortschaft Rosenburg gesichtet worden und wanderte danach weiter in Richtung Altenburg.

Die alarmierte Polizei - mehrere Anrufe von Augenzeugen waren bereits eingegangen - rückte mit einer Streife aus und informierte das Straußenland Schönberg, da man vermutete, der Emu könnte von dort ausgebüchst sein.

Straußenland-Mitarbeiter Wolfgang G. wurde zur Fundstelle entsandt. Er konnte den Laufvogel nach wenigen Minuten einfangen. Dabei stellte sich heraus, dass es sich um kein Tier aus dem Straußenland handelt.


UPDATE:

Am Montag konnte geklärt werden, das der Vogel aus einem privaten Gehege in Wolfshoferamt (Gemeinde St. Leonhard am Hornerwald, Bezirk Krems) ausgebüchst war.

Mehr in der Printausgabe der Horner NÖN am Mittwoch!