Erstellt am 21. Januar 2016, 17:28

von Rupert Kornell

Top-Qualität von Reha-Klinik bestätigt. Zwei Zertifizierungen bestätigen Rehabilitationsklinik höchstes Niveau. In fünf Jahren wurden ca. 4.000 Personen behandelt.

Zu Recht sind Andreas Reifschneider (links) und Josef Berger als Vertreter des Landes bzw. der VAMED stolz auf die doppelte Qualitätszertifizierung der Garser Reha-Klinik, die fast auf den Tag genau vor fünf Jahren in Betrieb ging. Foto: Rupert Kornell  |  NOEN, Rupert Kornell

„Wir setzen bedingungslos auf Qualität in der Patientenversorgung in einem Markt, in den sich viele drängen und mit dem man eben nur mit Qualität höchste Zufriedenheit der betreuten Menschen erreichen kann“, ist Kliniken-Regionalmanager Andreas Reifschneider als Vertreter des Landes in der Reha-Klinik ebenso zufrieden wie sein die VAMED vertretender Kollege Josef Berger, dass die vor drei Jahren erlangte „ISO 9001“-Zertifizierung erneut erreicht werden konnte.

Und auch die „QMS-Reha“, das speziell für Rehabilitationskliniken geltende „Qualitäts-Management-System“, bestätigt dem Garser Haus höchste Qualität. Heuer wird bereits das fünfte Jahr des Bestehens gefeiert, denn am 11. Jänner 2011 wurden nach einer Bauzeit von nur neun Monaten die ersten von bisher rund 4.000 Patienten aufgenommen.

Das erstgenannte Zertifikat ist das bekannteste und gilt für Unternehmen allgemein, das zweitgenannte bescheinigt, dass die angekündigten Qualitätssicherungsmaßnahmen in der Rehabilitation auch tatsächlich angewendet und dokumentiert werden.

„Ein geregeltes Qualitätsmanagement ermöglicht die klare Organisation von Abläufen auf hohem Niveau“, erklären Reifschneider und Berger unisono. „Im Fokus liegt das ständige Bemühen, den Patienten bestmögliche Behandlung und Betreuung zu bieten und sowohl die Patienten- als auch die Mitarbeiterzufriedenheit kontinuierlich zu steigern.“ Mit diesen beiden Auszeichnungen sei die Qualität der Arbeit in der Garser Reha-Klinik eindrucksvoll unterstrichen worden.