Erstellt am 22. Juni 2016, 13:35

von Eduard Reininger

Waldhör neuer Vorsitzender. Personalvertreter des Horner Landesklinikums steht an Spitze der ÖGB-Region Waldviertel Süd.

Neuer Regionalvorsitzender des ÖGB Waldviertel Süd wurde Reinhard Waldhör (2.v.l.), zu seinen Stellvertretern wurden Andrea Kletzl (3.v.l.) und Josef Wiesinger (3.v.r.) gewählt. Regionalsekretär Reinhold Schneider, Landessekretär Christian Fahrthofer, ÖGB-Präsident Erich Foglar und AKNÖ-Präsident Markus Wieser (von links) gratulieren zur Wahl. Foto: Eduard Reininger  |  NOEN, Eduard Reininger

Im Vereinshaus fand die ÖGB NÖ Regionalkonferenz für das Waldviertel Süd statt. Regionalsekretär Reinhold Schneider begrüßte die Gäste und eröffnete die Konferenz.

Höhepunkt der Veranstaltung war die Neuwahl des Präsidiums, die einstimmig ausfiel. Neuer Regionalvorsitzender wurde Reinhard Waldhör, Personalvertretungs- bzw. Betriebsratsvorsitzender des Landesklinikums Waldviertel in Horn. Als Stellvertreter wählten die Delegierten Andrea Kletzl, Josef Wiesinger, Manfred Popp und Karl Schützenhofer.

ÖGB-Präsident Erich Foglar hielt ein Referat zu aktuellen und wirtschaftlichen Themen: „Ein starker ÖGB ist im Land Niederösterreich ein wichtiger Faktor“, meinte Foglar, der weiter sagte: „Dort, wo Lebensadern sind, entsteht Leben.“

Als Beispiel nannte er die neue A5 ins Weinviertel. „Dort sprießen die Kleinunternehmen neben den Autobahnabfahrten wie Pilze aus dem Boden“, so Foglar. Deshalb setzt sich der ÖGB verstärkt für eine Waldviertler Schnellstraße, eine bessere Schieneninfrastruktur und den Ausbau des öffentlichen Verkehrs ein.

Elisabeth Preuss moderierte die Veranstaltung, bei der etliche Aussteller mit Infoständen dabei waren. Regionalsekretär Reinhold Schneider präsentierte in seinem Bericht Aktivitäten und mediale Präsenz der vergangenen fünf Jahre. Als Ehrengäste war auch AKNÖ-Präsident Markus Wieser anwesend.