Erstellt am 21. Januar 2016, 11:43

von Anton Mück

Wechsel im Kanusport-Verein: Nach 41 Jahren neuer Präsident. Michael Widhalm ist Nachfolger des nunmehrigen Ehrenpräsidenten Walter Mück.

Mit Überreichung der Vereinsfahne und des historischen Vereinsstempels übergab Walter Mück nach 41 Jahren das Ruder, korrekter das Paddel, dem neuen Präsidenten des Kajak Clubs, Michael Widhalm (l.). Fotos: Anton Mück  |  NOEN, Anton Mück

Einer der größten Kanusportvereine Österreichs mit 107 Mitgliedern, die rund um die ganze Welt paddeln, hat seinen Sitz in Gars.

Nach den Feierlichkeiten „40 Jahre Kajak Club Gars“ im Jubiläumsjahr 2015 – Walter Mück, der seit der Vereinsgründung 1975 als Präsident fungierte, wurde von der Marktgemeinde mit dem „Silbernen Ehrenring“ ausgezeichnet – wurden nun die Weichen für die junge Führungsgeneration gestellt.

„Mein Ziel sind 600 befahrene Flüsse, das
will ich in den nächsten Jahren schaffen!“
Walter Mück

Die 35 bei der Generalversammlung anwesenden Mitglieder wählten einstimmig den neuen Vereinsvorstand mit Michael Widhalm als Präsident und Sportwart, Walter Mück ist sein „Vize“, Schriftführerin Margarete Popp, Kassier Franz Berndl, Wanderwart Gerhard Wlcek und Pressereferentin Eva Leodolter.

„Stolz bin ich neben vielem anderen vor allem auf mein literarisches Schaffen, das in vielen internationalen Kanusportführern Niederschlag gefunden hat“, meinte Mück im Rückblick. „Zu bedauern ist die schwache Haltung des Österreichischen Kanusportverbandes, der die Interessen unserer Nischensportart nur mäßig vertritt. Mein Ziel von 600 verschiedenen befahrenen Flüssen, das ich noch nicht erreicht habe, will ich in den nächsten Jahren schaffen.“

Als scheidender Präsident bleibt er in der Funktion des Vizepräsidenten weiterhin im Vereinsvorstand vertreten und will sich besonders den Aktivitäten im Umwelt- und Naturschutz widmen. Die Generalversammlung ernannte Walter Mück aufgrund seiner überaus großen Verdienste einstimmig zum Ehrenpräsidenten.

Im extrem dürren Jahr 2015, das sich nachteilig auf die Wasserstände auswirkte, erpaddelten 45 Kajakfahrer 6.840 km. Als Kilometermeister wurden Michael Widhalm (1.383 km), Christine Mayer (194 km) und Tobias Schmutterer (Jugend, 513 km) geehrt.