Erstellt am 14. Dezember 2015, 09:04

von Eduard Reininger

Weihnachtliche Stimmung im Benediktinerstift Altenburg. Bunte Kerzen, Holzpferd, Sterne und Weihnachtsmänner ließen die Augen der Kinder leuchten und machten den traditionellen Adventmarkt des Stiftes Altenburg zu einem Fest der Sinne.

 |  NOEN, Eduard Reininger

Eröffnet wurde die besinnliche Veranstaltung mit Konzerten der Altenburger Sängerknaben. Mit einer Bläsergruppe aus Langau und kulinarischen Schmankerln wurde romantisches und weihnachtliches Ambiente bei Licht und Feuer im Kaiserhof geboten.

Traditionelle Handwerks- und Handarbeitskünstler präsentierten in den Räumlichkeiten und Innenhöfen des Stiftes Geschenksideen für den weihnachtlichen Gabentisch. Die kleinsten Besucher des Adventmarktes durften durch den Innenhof mit dem Therapiepferd „Fee“ eine Runde traben. Bei den angebotenen hausgemachten Keksen legten die „Bäckermeisterinnen“ großen Wert auf heimische Zutaten.

Dem großen Bücherflohmarkt der Altenburger Sängerknaben nutzen viele „Bücherwürmer,  um  eines der zahlreichen Schnäppchen zu erstehen und damit den Knabenchor zu unterstützen. Die Eltern der Sängerknaben hatten im Kaffeehaus permanent „Full House“ und sorgten mit süßen Kreationen für das leibliche Wohl der Besucher.

Mit einem großartigen Rahmenprogramm wurden große und kleine Besucher auf das Fest der Feste eingestimmt. Den Abschluss bildete nach dem Laternenumzug der Altenburger Volksschüler die Aufführung eines weihnachtlichen Theaterstücks in der Stiftskirche.