Erstellt am 09. November 2015, 07:57

von Martin Kalchhauser

Röschitz hat jetzt einen „Sonnenkönig“. Bei der Weintaufe in der Veltliner-Hochburg war Weinbauverbands-Ehrenpräsident Josef Pleil Pate.

Bürgermeister Christian Krottendorfer, Autor Martin Neid, Vizebürgermeister Alfred Quirtner, Obfrau Regina Stift, Pate Josef Pleil, Gemeindeärztin Claudia Saller, Pater Michael Hüttl und Bezirkshauptmann Johannes Kranner (von links). Foto: Martin Kalchhauser  |  NOEN, Martin Kalchhauser
Mit Geschichten aus dem Leben – sowohl seinem privaten Bereich als auch aus seiner Tätigkeit als Jurist – sorgte der Wolkersdorfer Rechtsanwalt und Kabarettist Martin Neid bei der Weintaufe des Vereins „L(i)ebenswertes Röschitz“ im Gruber-Keller für Lachstürme.

Für die Musik war der gebürtige Röschitzer Erich Kurz mit seinem Männerchor „Taktlos“ zuständig – und auch die Sänger eroberten die Herzen der Gäste, die den Gruber-Keller bis auf den letzten Platz füllten, ohne Mühe.

Viele Sonnentage, toller Wein

Obfrau Regina Stift ging erstmals in ihrer neuen Funktion ans Werk ging und wusste ihre beiden Vorgänger, Ewald Gruber sen. und Martin Weineck, in der illustren Gästeschar.

Pleil gab dem Jungwein, einem Grünen Veltliner, in Anspielung auf das Wetter des vergangenen Jahres den Namen „Sonnenkönig“: „Das war heuer auf jeden Fall ein Jahrhundertjahrgang!“

Gansl aus dem Hauben Gasthof

Mit dabei waren bei der Weintaufe  – die Segnung nahm Prior Pater Michael Hüttl vom Stift Altenburg vor – unter anderem auch (erstmals als) Bürgermeister Christian Krottendorfer und sein Vize Alfred Quirtner, Altbürgermeister Erwin Krottendorfer, Neo-Raiba-Pensionistin Monika Büger und die neue Gemeindeärztin Claudia Saller.

Franz Buchinger aus dem wieder mit einer Haube gekrönten gleichnamigen Landgasthof in Harmannsdorf servierte ein köstliches Martinigansl.
 
Die Stoitzendorferin Franziska Wittmann stellte im Foyer des Kellers ihre Bilder aus und erntete von den Betrachtern viel Anerkennung.