Weitersfeld

Erstellt am 27. Juli 2016, 04:07

von NÖN Redaktion

Ortsdurchfahrt wurde saniert. Auf 1,9 km Gesamtlänge wurden in den letzten Jahren Straßenzüge in Weitersfeld saniert bzw. erneuert.

Landtagspräsident Hans Penz eröffnete die neue Ortsdurchfahrt Weitersfeld, mit dabei Norbert Hochrainer (rechts) und Bernhard Burger von der Straßenmeisterei Geras, Straßenmeister Christian Dunkler, Vizebürgermeisterin Elisabeth Hirsch, Christof Dauda, Leiter der Abt. Landesstraßenplanung, Ronald Keiblinger, Leiter-Stellvertreter der NÖ Straßenbauabteilung Hollabrunn und Johann Steiner (von links), Leiter-Stellvertreter der Straßenmeisterei Geras.  |  NOEN

Die Ortsdurchfahrt von Weitersfeld im Zuge der Landesstraße L 41 wurde in den vergangenen Jahren auf eine Gesamtlänge von 1,9 km abschnittsweise verkehrssicherer ausgebaut und neu gestaltet. Nun sind die Arbeiten für den dritten und letzten Ausbauabschnitt abgeschlossen. Landtagspräsident Hans Penz nahm kürzlich die Eröffnung vor.

Der letzte Abschnitt kostete 256.000 Euro

Grund für die Sanierung waren zum Teil erhebliche Fahrbahnschäden, die behoben werden mussten, zum Teil musste die Straßenkonstruktion komplett erneuert werden. Die Fahrbahnbreite wurde, so wie im Bestand, mit sechs Metern ausgeführt, als Abgrenzung zu den Nebenanlagen wurden Schräg-, Tief- und Hochbordsteine neu versetzt und die Straßenabläufe an den beiden Fahrbahnrändern wurden saniert.

Außerdem wurde für die Fußgänger ein Gehbereich neu errichtet, die Hauszufahrten wurden höhenmäßig besser an das Straßenniveau angebunden und durch Einbeziehung von Grünraumgestaltung wurde ein harmonisches Ortsbild erzielt.

Die letzten Arbeiten wurden durch die Straßenmeisterei Geras und Baufirmen der Region in einer Bauzeit von rund drei Monaten durchgeführt. Die Kosten für den dritten Abschnitt belaufen sich auf rund 256.000 Euro, wobei rund 207.000 Euro auf das Land NÖ, der Rest auf die Marktgemeinde entfallen.

Umfrage beendet

  • Wird genug in unsere Straßen investiert?