Erstellt am 07. März 2016, 08:54

von Thomas Weikertschläger

WLAN brachte Horner Spital wertvolle Pluspunkte. Landesklinikum Horn verteidigt in der Patientenbefragung Spitzenplatz bei Kliniken mit mehr als 300 Betten eindrucksvoll.

Die Patienten stellten dem Landesklinikum Horn in der Patientenbefragung 2015 erneut ein tolles Zeugnis aus. Maßgeblich dazu beigetragen hat, dass sich die Patienten in den Händen des Pflegepersonals (stellvertretend Stefan Fehringer, Claudia Lang und Wolfgang Leitner, von links) sehr wohl fühlen. Die Patientenforderung nach der Einrichtung eines flächendeckenden WLAN-Netztes wurde umgesetzt. Dieses nützte auch Patient Raphael Scheidl, um sich auch im Krankenhaus auf der Website der NÖN über Aktuelles aus dem Bezirk Horn zu informieren.  |  NOEN, Thomas Weikertschläger

Einmal mehr räumte das Landesklinikum Horn bei der von der Landeskliniken-Holding durchgeführten Patientenbefragung groß ab. Bei den größeren Kliniken (über 300 Betten) erzielte Horn mit 93,72 von 100 möglichen Punkten sogar vor dem Landesklinikum Amstetten und dem Universitätsklinikum Krems den Bestwert.

Warum das Horner Landesklinikum Jahr für Jahr so tolle Ergebnisse abliefert, begründet Andreas Reifschneider, Regionalmanager der Landeskliniken-Holding, so: „Das sehr gute Abschneiden bei den Patientenbefragungen basiert unseres Erachtens auf der Freundlichkeit, dem Engagement und der Kompetenz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Weiters ist es uns ein Anliegen, aus den Ergebnissen der Befragung zu lernen, Verbesserungen vorzunehmen und die Bedürfnisse der Patienten zu berücksichtigen. Dies scheint uns gut zu gelingen.“

Dass sich die Patientenbefragungen unmittelbar auf Verbesserungen in den Kliniken auswirkt, zeigt die Tatsache, dass mehr als 50 Vorschläge aus der Befragung tatsächlich umgesetzt wurden. In Horn waren dies in der Vergangenheit etwa die Errichtung eines eigenen Entlassungsmanagements, die Ausstattung mit elektrischen Betten oder die Neugestaltung des Eingangsbereichs.

Neues Angebot war Wunsch der Patienten

Auch aus der letzten Befragung wurde eine Forderung rasch umgesetzt: Die flächendeckende Einrichtung eines WLAN-Netzes. Ein Punkt, der ebenfalls zur neuerlich hohen Zufriedenheit der Patienten mit dem Klinikum beiträgt.

Einen besonders hohen Wert erzielte das Horner Klinikum bei der Bewertung des Pflegeteams (96,82), das bereits seit Jahren mit Top-Noten aufwarten kann und seinen Wert im Vergleich zum Vorjahr (96,65) sogar noch weiter ausbauen konnte. Auch bei der Infrastruktur (93,20), beim Ruf des Hauses (92,56) und in der Kategorie „Abläufe“ (92,30) punktet das Horner Klinikum stark. In allen diesen vier Kategorien schnitt kein Haus mit mehr als 300 Betten besser ab als Horn.

Bei der Befragung, die von Mai bis Oktober 2015 durchgeführt wurde, wurden an 58.000 Patienten Fragebögen ausgeteilt. Die Rücklaufquote bei der zehnten Befragung dieser Art betrug stolze 53 Prozent. Die Landeskliniken insgesamt kamen dabei auf eine Gesamtzufriedenheit von 92,38 Punkte, ein Zeichen, dass die Patienten „im Großen und Ganzen mit den Landeskliniken sehr zufrieden sind“, wie der zuständige Landesrat Karl Wilfing meint.