Erstellt am 26. Februar 2016, 04:19

von Rupert Kornell

Zwazl lobte: „Tolle Arbeit geleistet!“. WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl sparte nicht mit Lob für Bezirksstelle und die tüchtigen Unternehmer.

Wirtschaftskammer-Obmann Werner Groiß, Bezirksstellenleiterin Sabina Müller (von links) und „Frau in der Wirtschaft“-Obfrau Margarete Jarmer (rechts) hießen die Präsidentin der Wirtschaftskammer NÖ, Sonja Zwazl, in Horn mit Blumen willkommen. Foto: Rupert Kornell  |  NOEN, Kornell

„Das ist wirklich eine beeindruckende Bilanz, die Werner Groiß da vorgelegt hat“, zollte Wirtschaftskammer-Präsidentin Sonja Zwazl dem Obmann der WK-Bezirksstelle Horn beim diesjährigen Wirtschaftskammer-Empfang ihre Anerkennung.

2016: Breitbandoffensive und Gesetzesflut-Eindämmung

Groiß hatte zuvor einen ausführlichen Rückblick auf die Arbeit der Bezirksstelle gegeben, wobei er als Höhepunkt die Vorbereitung und Durchführung der Kammerwahl nannte und daran erinnerte, dass der Bezirk Horn mit fast 68 Prozent Wahlbeteiligung den dritthöchsten Wert in Niederösterreich erreichte.

Von ihm und Bezirksstellen-Leiterin Sabina Müller und ihrem Team gab es eine erkleckliche Anzahl von Aktivitäten wie Neujahrsempfang, Lehrlingsehrungen (Groiß: „Die Lehrlinge sind uns ein besonderes Anliegen, wir rücken immer wieder die Stellung des Lehrlings ins richtige Licht!“), die „Lange Nacht der Wirtschaft“, die Übergabe der Führungsposition von „Frau in der Wirtschaft“ von Pauline Gschwandtner an Margarete Jarmer, Vorträge („Die über Registrierkassen waren der Renner!“), Betriebsbesuche, Mitglieder-Kontaktoffensive und vieles mehr.

Heuer will sich der Garser Nationalratsabgeordnete im Parlament unter anderem für die Breitbandoffensive, die Eindämmung der Gesetzesflut und die Unterstützung bei Investitionen starkmachen, die Auswirkungen sollen natürlich auch den Betrieben im Bezirk Horn zugute kommen.

x  |  NOEN, Kornell

Zwazl lobte Groiß‘ Arbeit im Hohen Haus als Sprachrohr der Wirtschaft („Er ist für unsere Arbeit in Niederösterreich ganz wichtig!“), aber auch die der Bezirksstelle und der „tollen Unternehmer und ihrer ebenso tollen Mitarbeiter“ im Bezirk.

Ihnen wünschte sie viel Kraft für kommende Herausforderungen und versprach, sich unter anderem für Bürokratie-Abbau und die Wiedereinführung des Handwerker-Bonus einzusetzen.


Betriebsstandorte im Bezirk Horn

Gewerbe und Handwerk 1.328

(davon Personenbetreuung 496)

Industrie 33

Handel 852

Bank und Versicherung 36

Transport und Verkehr 99

Tourismus und Freizeit 314

Information und Consulting 220

Gesamt 2.882

(Knapp über 60 Prozent davon sind Einpersonenunternehmen)

Derzeit werden 336 Lehrlinge in 128 Betrieben in 60 verschiedenen Lehrberufen ausgebildet.