Erstellt am 12. Mai 2016, 10:15

von APA/Red

13-Jähriger strangulierte sich bei "Würgespiel" und starb. Bei einem sogenannten "Würgespiel" ist ein 13 Jahre alter Schüler aus Graz ums Leben gekommen.

 |  NOEN, APA (Webpic)

Der tragische Vorfall hatte sich bereits vor einer Woche im Elternhaus des Buben ereignet, der Schüler wurde im Krankenhaus betreut. Am Mittwoch wurde die Schulleitung des Gymnasiums vom Tod des Kindes informiert, bestätigte der Landesschulrat.

Der Schüler der dritten Klasse eines Grazer Gymnasiums hatte sich daheim bei dem Versuch, sich an der Grenze zur Ohnmacht einen "Kick" zu holen, mit einem Schal stranguliert. Familienmitglieder haben den Buben, der sich seine Halsschlagader abgedrückt hatte, gefunden und reanimiert. Im Spital wurde der Bub noch tagelang betreut, bis er nach mehreren Tagen seinen Verletzungen erlag.