Erstellt am 11. März 2016, 12:43

von APA/Red

15-jähriger Asylwerber von Mitbewohnern missbraucht. Ein 15 Jahre alter Asylwerber aus Afghanistan soll am vergangenen Samstag nahe eines Sportplatzes südlich von Graz von jugendlichen Mitbewohnern seiner Unterkunft bedroht und sexuell missbraucht worden sein.

Ein Polizeiauto der österreichischen Polizei. Fahrzeug der Polizei  |  NOEN, Erwin Wodicka (Erwin Wodicka)

Staatsanwaltschaft Graz-Sprecher Arnulf Rumpold bestätigte am Freitag auf Anfrage eine Meldung der "Kronen Zeitung" (Freitag-Ausgabe). Ermittlungen wären im Gange, am Montag wisse man Näheres.

Fünf unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus dem Iran und Afghanistan sollen dem Blatt zufolge nahe des Sportplatzes zusammen Marihuana geraucht haben. Plötzlich wurde der 15-Jährige von den anderen bedroht und missbraucht. Erst am Sonntag vertraute sich der Bursch laut der Zeitung einem älteren Mitbewohner an, die Polizei wurde informiert. Inzwischen waren allerdings die Verdächtigen verschwunden. Zwei von ihnen sollen Mitte der Woche von der Polizei in Gewahrsam genommen worden sein, von den beiden anderen gab es vorerst keine Spur.