Erstellt am 20. Februar 2016, 16:49

29-Jähriger verletzte in Linz Kontrahenten mit Messer. Ein 29-Jähriger soll am Freitag in Linz einen 25-Jährigen mit einem Messer verletzt haben. Nach Darstellung des Jüngeren wollte sich der 29-Jährige nach einem Streit am Vortag entschuldigen und ihn umarmen. Dabei habe er zu einem Klappmesser gegriffen und ihn am Kopf und an den Händen verletzt. Der 29-Jährige wurde festgenommen, berichtete die Polizei am Samstag.

 |  NOEN, APA (Symbolbild)

Die beiden Männer aus Marokko waren Zimmergenossen in einem Asylwerberheim. Der Streit am Donnerstag entstand angeblich, weil der 29-Jährige in alkoholisiertem Zustand für Unruhe gesorgt haben soll. Der durch den Angriff leicht verletzte 25-Jährige konnte entkommen und ging zur Polizei. Der Beschuldigte wurde im Wohnheim festgenommen und leugnet die Tat. Er wurde in die Justizanstalt Linz eingeliefert. Die Tatwaffe wurde vorläufig nicht gefunden.