Erstellt am 21. September 2015, 09:32

3.200 Flüchtlinge in Nickelsdorf. Am burgenländischen Grenzübergang Nickelsdorf ist die Zahl der Flüchtlinge am Montag in der Früh auf rund 3.200 gestiegen.

 |  NOEN, APA

"Es sind seit 03:00 Uhr früh 2.200 Menschen gekommen. Um 06.30 Uhr ist außerdem ein Zug mit etwa 1.000 Flüchtlingen in Hegyeshalom in Ungarn angekommen, die nun eintreffen", so Polizeisprecher Helmut Marban. Für den weiteren Tag rechne man "mit einigen tausend" Flüchtlingen.

In Heiligenkreuz befanden sich unterdessen etwa 150 bis 160 Personen. Der Weitertransport aus Nickelsdorf und Heiligenkreuz mit Zügen und Bussen werde vorbereitet", erläuterte Marban.

Am Sonntag waren 10.700 Flüchtlinge über die Grenze ins Burgenland gekommen. Die meisten, nämlich 10.500 passierten den Grenzübergang Nickelsdorf, teilte die Polizei am Montag auf Anfrage mit. Weitere 200 Menschen reisten über Heiligenkreuz ein. Keiner dieser Migranten hätte unter freiem Himmel schlafen müssen, hieß es.

Trotz Stacheldrahts und scharfer Grenzkontrollen in Ungarn, Kroatien und Slowenien hatten am Samstag laut österreichischem Rotem Kreuz bis zu 13.000 Flüchtlinge die Alpenrepublik erreicht.