Erstellt am 17. September 2015, 15:21

von APA Red

Am Donnerstag Grenzkontrollen an zwölf Übergängen. Die Kontrollen an den Grenzen zu Ungarn und Slowenien sind am Donnerstag an insgesamt zwölf Standorten fortgesetzt worden.

 |  NOEN, APA/Dominik Mandl
Zur weiteren Vorgehensweise hieß es im Innenministerium, dass die jeweiligen Landespolizeidirektionen ihre Entscheidungen anhand der Situation vor Ort treffen.

Nach heutigem "Zwischenstand" wurden am Donnerstag im Burgenland an den Übergängen Nickelsdorf, Deutschkreutz, Schachendorf, Kittsee, Pamhagen, Rattersdorf sowie Heiligenkreuz Grenzkontrollen durchgeführt.

Inwiefern diese im Burgenland, wo praktisch keine Flüchtlinge mehr eintreffen, zurückgefahren werden, lässt sich vorerst nicht sagen, dies hänge von der weiteren Entwicklung ab.

In der Steiermark wurde in Mureck, Sicheldorf sowie in Bad Radkersburg kontrolliert, in Kärnten weiterhin der Karawankentunnel und der Loibltunnel.