Oberwart

Update am 15. Mai 2017, 15:53

von Michael Pekovics

Nächster Horrorcrash im Bezirk Oberwart. Am Montagvormittag ereignete sich auf der B63a bei Oberwart ein Verkehrsunfall, mehrere Personen wurden dabei verletzt. Der Unfall ereignete sich gegen 9.30 Uhr bei der Abfahrt von der B63a ins Unterwarter Industriegebiet, drei Fahrzeuge waren am Crash beteiligt.

Mehrere Rettungswagen und der ÖAMTC-Notarzthubschrauber waren ebenso wie die Stadtfeuerwehr Oberwart und die Exekutive im Einsatz. Die Florianijünger mussten mindestens eine eingeklemmte Person aus ihrem Fahrzeug befreien.

Insgesamt fünf Personen waren in den Unfall verwickelt. Ein 87-Jähriger war mit seinem Pkw (laut Polizei bog er trotz Gegenverkehr ab) in das Auto eines 58-Jährigen, der mit seinem 20-jährigen Sohn unterwegs war. Das Fahrzeug wurde durch den Aufprall in den Wagen einer 22-jährigen Oberwarterin geschleudert, in dem sich eine 17-Jährige und ein einjähriges Kind befanden; ihr Pkw wurde auf den Begleitweg der B63a katapultiert, überschlug sich und blieb danach auf dem Dach liegen.

Die beiden Frauen wurden schwer verletzt (und mit dem Notarzthubschrauber in ein Krankenhaus geflogen), das Kind sowie die drei Männer nur leicht.

Die B50 war wegen der Landung des Rettungshubschraubers gesperrt, der Verkehr wurde über das Stadtgebiet umgeleitet.