Erstellt am 05. August 2016, 11:49

von APA Red

Flugzeug kam von Piste ab und geriet auf Straße. Ein Frachtflugzeug des Paketzustellers DHL ist Freitagfrüh von der Landebahn des norditalienischen Airports Orio al Serio nahe Bergamo abgekommen und auf eine Verkehrsstraße geraten.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)

Die von Paris abgeflogene Maschine des Typs Boeing 747-400 durchbrach kurz nach 4.00 Uhr aus noch ungeklärten Gründen einen Zaun und hielt auf der Straße an, auf der zum Zeitpunkt des Unglücks niemand unterwegs war.

Pilot und die zweiköpfige Crew sind unversehrt. Der Betrieb des Airports 60 Kilometer östlich von Mailand musste zwei Stunden lang unterbrochen werden, berichtete die Betreibergesellschaft des Flughafens. Mehrere Flüge mussten auf den Flughafen Mailand Malpensa umgeleitet werden. 15 Ryanair-Flüge wurden gecancelt. Bei den Abfahrten der anderen Flüge kam es zu erheblichen Verspätungen. Die Luftaufsichtsbehörde ANAV leitete eine Untersuchung über den Vorfall ein.

Die Straße, auf der die Boeing landete, musste für den Verkehr gesperrt werden. Acht Feuerwehrteams waren im Einsatz, um die schwerbeschädigte Maschine von der Straße zu entfernen. Der Einsatz wurde durch starken Regen erschwert. Autofahrer auf der Autobahn A4 Mailand-Venedig, die zum Flughafen wollten, wurden auf eine andere Abfahrt umgeleitet. Dabei bildeten sich ein langer Stau.

Der Flughafen Orio al Serio wird vor allem von Billig- und Frachtfluggesellschaften genutzt und ist in den vergangenen Jahren zum wichtigsten Stützpunkt Ryanairs im norditalienischen Raum aufgerückt. Sowohl der Großraum Mailand als auch das westliche Venetien sind von Bergamo aus schnell zu erreichen.