Erstellt am 23. Juli 2016, 20:56

Rapid deklassierte Ried, Salzburg verlor. Meister Red Bull Salzburg einen Fehlstart in die neue Bundesliga-Saison hingelegt. Das Team von Trainer Oscar Garcia verlor die Auftaktpartie am Samstag bei Sturm Graz mit 1:3. Vizemeister Rapid startete dagegen mit einem fulminanten 5:0-Heimsieg im neuen Allianz-Stadion in die Saison. In der dritten Samstagspartie feierte der SCR Altach einen knappen 1:0-Heimsieg gegen den Wolfsberger AC.

 |  APA

Meister Salzburg ist hingegen zum Auftakt ausgerutscht. Die "Bullen" kassierten mit dem 1:3 (0:3) bei Sturm die höchste Niederlage in der Trainer-Ära von Oscar Garcia. Die neue Grazer Mannschaft gab ein Versprechen für die Zukunft ab. Sturm lag vor heimischer Kulisse nach nicht einmal 20 Minuten dank Toren von Uros Matic (6. Minute) und Marc Andre Schmerböck (18.) voran. Mit Deni Alar (39.) traf ein weiterer Neuzugang noch vor der Pause. Die "Bullen" wirkten müde, fast lethargisch und in der Defensive anfällig. Auch nach dem Seitenwechsel kontrollierten die frischeren Grazer das Spiel und hatten die besseren Möglichkeiten nach vorne. Salzburg gelang durch Fredrik Gulbrandsen (82.) noch der Ehrentreffer.

Gejubelt wurde auch im "Ländle". Der SCR Altach setzte sich in einem über weite Strecken wenig spannungsgeladenen Spiel gegen den WAC setzten sich die Vorarlberger am Samstagabend mit 1:0 (0:0) durch. Den entscheidenden Treffer markierte der eingewechselte Dimitri Oberlin in der 81. Minute. Die 18-jährige Leihgabe von Meister Salzburg reagierte bei einem von WAC-Verteidiger Michael Sollbauer abgefälschten Schuss richtig und traf aus kurzer Distanz. Altach belohnte sich damit für eine aktivere Vorstellung. Die Wolfsberger hatten zuvor in der ersten Spielhälfte durch Thomas Zündel nur die Latte getroffen.

Die Auftaktrunde wird am Sonntag mit den beiden Partien SKN St. Pölten gegen Austria Wien (16.30 Uhr/live ORF eins und Sky) und Mattersburg gegen Admira Wacker (19 Uhr/live Sky) abgeschlossen.