Erstellt am 21. Januar 2016, 15:39

von APA/Red

Casse Schnellster im Streif-Training - Scheiber verletzt. Der Italiener Mattia Casse ist am Donnerstag im zweiten Training für die Weltcup-Abfahrt am Samstag auf der Kitzbüheler Streif mit Startnummer 47 in 1:56,85 zur Bestzeit vor seinem Landmann Christof Innerhofer (0,34) und dem Oberösterreicher Vincent Kriechmayr gerast, der allerdings einen Torfehler beging.

Italiener Mattia Casse Trainingsschnellster auf der Streif  |  NOEN, APA (AFP)

Der Tiroler Florian Scheiber zog sich bei einem Sturz eine schwere Knieverletzung zu. Vierter im Training wurde Adrien Theaux (FRA/+1,07). Der Norweger Aksel Lund Svindal hatte 1,29 Sekunden Rückstand, der Salzburger Hannes Reichelt 1,54.

Die Sturz-Serie der Österreicher hielt indes an. Nach Max Franz am Dienstag erwischte es am Donnerstag auch Florian Scheiber. Er zog sich bei einem Sturz in der Traverse laut ersten Untersuchungen einen Riss des vorderen Kreuzbandes sowie einen Riss des inneren und äußeren Meniskus im rechten Knie zu. Der Tiroler wird noch am Donnerstag in Hochrum operiert. Das gab der ÖSV bekannt.

Im Herren-Lager muss der ÖSV verletzungsbedingt derzeit bereits Abfahrts-Olympiasieger Matthias Mayer (sechster und siebenter Brustwirbel gebrochen), Max Franz (Verletzungen am linken Hand-, Knie- und Sprunggelenk), Joachim Puchner (Patellasehnenverletzung), Thomas Mayrpeter (Kreuzbandriss), Markus Dürager (Schien- und Wadenbeinbruch) und Daniel Danklmaier (Kreuzbandriss, Meniskusverletzungen) vorgeben.