Gols

Erstellt am 18. Mai 2017, 08:42

von Redaktion bvz.at

Gols: Polizisten retten Pensionisten das Leben!. Altenpflegerin aus Gols (Bezirk Neusiedl) verständigte die Polizei, dass der von ihr gepflegte 77-Jährige nicht mehr atmet und auch sonst keine Lebenszeichen mehr von sich gibt - die Beamten eilten zum Einsatz!

LPD Burgenland

Die beiden ausgerückten Polizisten der Golser Inspektion fanden den Pensionisten auf seinem Rollstuhl sitzend im Wohnzimmer vor, stellten den bereits eingetretenen Atem- und Herzstillstand fest und begannen sofort mit den Wiederbelebungsmaßnahmen. Zusätzlich wurde auch der Defibrillator eingesetzt.

Nach etwa fünf Minuten Reanimation die erste Erleichterung: Ein Pulsschlag war bei dem 77-Jährigen wieder spürbar. Die Mund-zu-Mundbeatmung und Herzmassage wurden jedoch bis zum Eintreffen des Notarztes, der etwa zehn Minuten später vor Ort war, fortgesetzt.

Der Zustand des Pensionisten stabilisierte sich zusehends und er konnte einige Zeit später mit dem Notarztwagen ins Krankenhaus gebracht werden. So rettete das rasche und vorbildliche Handeln der beiden Polizeibeamten dem 77-Jährigen das Leben – laut einer Aussendung der LPD Burgenland erfreut er sich nach stationärer Behandlung wieder bester Gesundheit und wird demnächst aus dem Spital entlassen!