Erstellt am 25. Oktober 2015, 16:21

Ferrer kürte sich erstmals zum Wien-Sieger. Der Sieger des Erste Bank Open 2015, dem ersten in der ATP-500-Kategorie, heißt David Ferrer.

 |  NOEN, APA (EXPA/Haumer)

Der Vorjahres-Finalist rang am Sonntag in einem spannenden Endspiel Außenseiter Steve Johnson (USA) nach 2:14 Stunden mit 4:6,6:4,7:5 nieder. Der Weltranglisten-Achte ist der erste spanische Sieger in Wien seit Feliciano Lopez (2004) und hat damit sein Masters-Ticket für London fast sicher.

Neben 500 Punkten für das ATP-Ranking darf sich Ferrer über einen Siegerscheck in Höhe von nicht weniger als 423.000 Euro freuen. Für den Finalisten, der im dritten Satz einige Male nur zwei Punkte von der Sensation entfernt war, gibt es immerhin noch 190.800 Euro und 300 Zähler.